Kontakt Impressum Haftungsausschluss - Disclaimer Newsletter Startseite
Das Ferienhaus in Denia Termine & Preise Die Stadt Denia Ausflüge Gastronomie Zusatzinfos Ferienhaus Denia NEWS Specials/Last Minute

Denia

Ihr Spanienurlaub an der Costa Blanca

Denia - "Die Perle der Costa Blanca"

Nach einer bewegten Geschichte als römischer Flottenstützpunkt mit dem Namen Dianium, Sitz eines maurischen Taifa-Königreiches und einer spanischen Markgrafschaft ist Dénia heute Hauptstadt der comarca Marina Alta und ein beliebtes Urlaubsziel.

Die spanische Stadt Denia liegt an der Costa Blanca, jeweils ca. 100 km von Valencia und Alicante entfernt (Flüge von fast allen deutschen Flughäfen von LTU, Air Berlin, Hapag Lloyd, etc.), verfügt über 2 große Häfen mit über 1000 Liegeplätze , einer schönen Altstadt,ein altes Fischerviertel, Markthalle, sehr guten Einkaufsmöglichkeiten und rund 600 Cafes und Restaurants in der Umgebung. Auch stehen im Notfall deutsche Ärtze und Krankenhäuser zur Verfügung.

Die Burg

Das Wahrzeichen von Denia ist die Burg, die sich im Herzen der Stadt auf einem Hügel von fast siebzig Meter Höhe erhebt. Erbaut wurde sie im elften und zwölften Jahrhundert von den Mauren über einer ehemaligen Anlage aus der Zeit der Römerherrschaft. Im restaurierten ehemaligen Gouverneurspalast befindet sich auch das Archäologische Museum. Es bietet den Besuchern sehr viel interessante Einblicke in die Vergangenheit von vor zwei Jahrtausenden und in die nachfolgenden Epochen bis zum Ende des 18. Jahrhunderts. Obwohl von der Burganlage selbst teilweise nur noch Ruinen erhalten sind, lohnt sich ein Rundgang auf jeden Fall. Von dort oben bietet sich ein überwältigender Ausblick über die gesamte Stadt, den Hafen, des Montgó und des Mittelmeers.

Die Geschichte von Denia ist sichtbar ...

Sehenswert sind auch Bauwerke in der Stadt, wie z.B. die Kirche Iglesia de la Asunción, ein Barockgebäude, das im 18. Jahrhundert auf seinen derzeitigen Bau umgestaltet wurde oder die Kirche Iglesia de San Antonio, die während der ersten Hälfte des 17. Jahrhunderts erbaut wurde. In der Calle Loreto befindet sich das Augustinerkloster Convento de las Augustines, auch Convento de Nuestra Señora de Loreto genannt. Dieses Kloster, das im Jahre 1604 eingeweiht wurde, ist eine Stiftung in Klausur lebender, barfüßiger Augustinernonnen.

[mehr Infos über Denias Altstadt...]

Überall findet man historische Zeugnisse...

Stufen auf der Plaza de la Constitución führen zum Rathaus der Stadt, ein Bauwerk im gotischen Stil mit Spitzbögen, dessen Errichtung im 16. Jahrhundert in Angriff genommen wurde. Die neoklassische Fassade wurde erst später hinzugefügt. Auf dieser wurden zwei Steintafeln angebracht, Bestandteile des ehemaligen Dianatempels. Auf der Fassade und auf der Treppe, die zur Burg hinauf führt, findet man zudem römische Inschriften.

[mehr Infos über Denias Altstadt...]

Restaurants, Geschäfte, Bars...

Prachtstraße von Denia ist die Marqués de Campo. Unter den schattigen Platanen, die zu beiden Seiten die Straße umzäunen lässt es sich herrlich bummeln, Schaufenster betrachten und shoppen. Zahlreiche gemütliche Bars, Cafeterias und Restaurants laden zum Verweilen ein. Auch in den angrenzenden Gassen und Straße, wie dem Paseo de Saladar, findet man ein reichhaltiges Angebot an Kunstgewerbe, Mode und Schuhwerk.

Der Hafen von Denia...

Schnellfähre Denia - Ibiza - Mallorca

Der Hafen in Denia gilt neben Alicante als der zweitwichtigste Hafen der Costa Blanca. Ab hier starten regelmäßig Fähren zu den Balearen. Bis nach Ibiza sind es nur 55 Seemeilen, bis nach Formentera 60 Seemeilen und bis nach Mallorca 128 Seemeilen. Zudem befindet sich hier auch der Fischereihafen der Stadt.
In der "Fischbörse“ werden täglich rund 700 Kisten Fisch versteigert, jeden Nachmittag kann der frisch gefangene Meeresfisch gekauft werden.

[mehr über den Hafen von Denia....]

Der herrliche Sandstrand von Las Marinas

Denia hat insgesamt fast zwanzig Kilometer Strand zu bieten, von den felsigen Küsten im Süden der Stadt, bis zu den feinen Sandstränden in Richtung Norden, findet jeder „seine“ Lieblings-Badestelle.

Im Norden der Gemeinde liegt das Gebiet Las Marinas, wo lange Feinsandstrände vorherrschen.


[mehr zu Denias Sandstrände....]

Im Süden der Gemeinde befindet sich das Gebiet Las Rotas, das zunächst mit einem langen Sandstrand beginnt, um dann in herrliche felsige Buchten mit kristallklarem Wasser überzugehen, die etwas abgelegen sind und eine Küstenlandschaft von unvergleichlicher Schönheit bilden.




[mehr zu Denias Felsküste....]

Ein sehr beliebtes Ausflugsziel für Natur- und Wanderfreunde ist der fast 800 Meter hohe „Hausberg“ Montgó, der 1987 wegen seiner beeindruckenden Tier- und Pflanzenwelt zum Naturschutzgebiet erklärt wurde.

Aktivitäten in und um Denia

  • Denia hat 2 große Yachthäfen mit über 1.000 Liegeplätzen und ein Fährhafen mit Verbindung zu den Baleareninseln Mallorca Formenterra oder Ibiza.
  • auch im Winter sind viele Strandcafes und Restaurants geöffnet
  • Wandern, Klettern, Bergtouren
  • Denia und das Hinterland ist ein ideales Radfahr-Gebiet, welches auch von verschiedenen Radrennteams als Trainingsgebiet genutzt wird.
  • Discos im Sommer
  • fast 4 KM Strandpromenade nach Las Rotas
  • Jet-Ski-Verleih
  • Kart-Bahnen
  • Mehrere 9- und 18-Loch Golfplätze in Denia und Umgebung – (La Sella ca. 8km, sowie Oliva Nova Golf direkt am Meer 20 km, weitere- teilweise sehr bekannte Plätze in Altea, Javea, Calpe).
  • Reitmöglichkeit
  • schöne Altstadt und altes Fischerviertel mit vielen Restaurants
  • Schöne Schlauchbootrouten an der Steilküste entlang mit Fahrten in Höhlen über uns buchbar
  • schöne traditionelle Markthalle
  • Segeltouren
  • sehr schöne Tagestouren im Hinterland
  • Skyd-Surfen
  • Sonnenbaden
  • Tauchen
  • Tennisplätze
  • viele Boutiquen
  • viele große Supermärkte
  • viele spanische Feste
  • Wandermöglichkeiten beginnend am Naturschutz Montgo mit Höhlen und wunderschönen Wanderwegen
  • Wunderschöne Tagestouren mit dem Auto in fast unberührte Natur

Google-Übersetzung / Google-Translate